Eine der ältesten Handpumpen Frankreichs

Bei der am 18. Dezember 1721 erworbenen so genannten „Handpumpe der Ratsherrn“ handelt es sich um eine wichtige Errungenschaft der Stadt Rouen; sie ist ebenfalls ein Symbol der Modernität. Zu einer Zeit, in der hauptsächlich mit Holz gebaut wurde, standen Hausbrände auf der Tagesordnung und der Erwerb eines mechanischen Gerätes zur Feuerbekämpfung ist von wichtiger politischer, wirtschaftlicher und sanitärer Bedeutung.
Diese Handpumpe ist eine bedeutende technologische Erfindung des 18. Jahrhunderts und bleibt 150 Jahre lang, also bis 1870 im Einsatz.
Die 1884 vom Antiquitätenmuseum erworbene Pumpe bleibt dort bis 1975. Zu diesem Zeitpunkt wird sie in der Empfangshalle des Rouener Rettungsdienstes ausgestellt. Seit dem 1. Dezember 1994 steht sie in dem französischen Feuerwehrmuseum. Nach unserem Wissen handelt es sich um die älteste in Frankreich aufbewahrte Handpumpe und sicherlich ist sie auch eine der ältesten der Welt.