Andere Varianten aus Elfenbein

Das Château-Musée de Dieppe besitzt ebenfalls eine andere, kleinere Elfenbeinvariante der Jungfrau des Gelübdes, die aufgrund ihrer Größe (13,2 cm hoch) ein typischeres Beispiel für die aus Dieppe stammenden Elfenbeinschnitzerein abgibt. Diese sorgfältig gearbeitete Skulptur könnte aufgrund ihres ähnlichen Stils Brunels Werkstatt zugeschrieben werden. Ein Privatsammler und eifriger Leser der lokalen Presse hat uns darüber informiert, dass er eine andere Version dieser Statue besitzt. Wenn auch nicht von einer ganz so meisterhaften Hand geschnitzt, zeugt dieses Werk jedoch von der damaligen Beliebtheit solcher Monumente in großen städtischen Zentren oder alten Palästen - ganz im Stil der oft in Bronze oder Elfenbein hergestellten Statuen der Gärten von Versailles oder anderer Plätze.
Hier macht sich der Einfluss deutlich, der Jahrhunderte lang die Bildhauerei kleiner Skulpturen prägte, die in der Reproduktion bedeutender Werke der Monumentalbildhauerei - die für die breite Öffentlichkeit bestimmt waren - Absatz fand.